Wochenende in Bildern – 11./12. März 2017 (mit #12von12)

Tja, da dachte ich letzten Monat noch, es wäre etwas besonderes, dass das Wochenende in Bildern mit den 12 von 12 zusammenfällt… Da der März ja aber die gleiche Wochentage-Verteilung wie der Februar hat (ich nenn das jetzt einfach mal so), fallen die beiden Initiativen gleich nochmal zusammen!

Direkt zum 12von12 geht’s hier lang…

Samstag:

So ein hübscher Frühstücks-Obstteller! Auch wenn Potter schwört, es habe nix mit dem WiB zu tun – das hat er sich doch bei Leitmedium abgeguckt… ^^

Dieser Morgen ist für mich ein ganz besonderer: Nachdem ich meinen ursprünglichen Termin letzten Montag absagen musste, habe ich heute morgen meine erste Fahrstunde – und bin extrem aufgeregt und habe kaum ein Auge zugemacht. Angst vor dem Fahren hab ich keine, ich freue mich im Gegenteil sehr drauf. Was mir dagegen große Bauchschmerzen bereitet, ist der Punkt an dem ich 1,5 Stunden mit einem mir völlig fremden Mann im Auto sitzen muss, der größtmögliche Kontrolle über das Fahrzeug hat. Auch deswegen hatte ich um eine Fahrlehrerin gebeten und erst in letzter Minute erfahren, dass daraus nix wird… So ganz rational ist meine Angst vor einem möglichen Übergriff natürlich nicht, aber das ist meinem Bauch leider völlig Schnuppe.

Die Fahrstunde war letzten Endes super – trotz eines Fahrlehrers, der wohl aufgrund meines Geschlechts erstmal davon ausginge, dass ich eher wenig talentiert wäre. Ich habe ihn wohl doch sehr überrascht, denn zum Schluss meinte er noch, ich würde wohl nicht viele Fahrstunden benötigen. Pah!

Endlich wieder zu Hause schlottern mir noch etwas die Knie, aber ich bin unfassbar stolz, das trotz allem geschafft zu haben! Wir setzen uns zu dritt auf den Balkon in die Sonne und erzählen und Herr Schnute und ich lassen die Beine baumeln…

Nachdem vor ein paar Tagen ein sehr lauter Hubschrauber seine Runden über unserer Wohngegend gedreht hatte, ist Herr Schnute Feuer und Flamme für alles Fliegende und sucht bei jedem passenden Geräusch gleich den Himmel ab – so auch jetzt. Leider wird das Flugzeug zu sehr von den Wolken verdeckt, aber allein schon das Geräusch scheint starke Glücksgefühle bei ihm auszuschütten. <3

Schnelles Mittagessen: Tortellini mit Tomatensauce aus dem Glas. Das Glas fällt auf den Boden, als Herr Schnute daraus die Reste löffeln möchte. Außer einem Schrecken passiert glücklicherweise nichts, sogar das Glas bleibt ganz! Nur Putzarbeit fällt doch einige an…

Bevor wir nochmal richtig raus gehen, machen wir einen weiteren Kellerkuchen-Versuch. Irgendwie misslingt aber auch dieser, die Kekse werden einfach nicht weich. Vielleicht liegt es an der Marke – doof, dass man als Veganer*in keine sonderlich große Auswahl an fertigen Butterkeksen hat.

Endspurt am Komposthaufen! Da Herr Schnute richtig üble Laune hat und keinen von uns mit der Astschere hantieren lässt, ohne sich lautstark bei der gesamten Nachbarschaft zu beschweren, sieben wir gemeinsam den Rest der Komposterde fertig. Auch gut, ist das endlich gemacht!

 

Sonntag:

Heute ist nicht nur der Sonntag vom Wochenende in Bildern, sondern zusätzlich #12von12!

  1. Guten Morgen! Nacht war kurz, aber wenigstens passte die Schlafwäsche zur Bettwäsche…

2. Gestern aus dem Garten eine Schürfwunde mitgebracht, die nochmal gesäubert und mit einem Pflaster versorgt werden muss. Blieb nicht lange, aber das Sprühen war sehr beliebt – das Bein musste unbedingt auch noch desinfiziert werden.

3. Frühstückschaos. <3

4. „Mannemuuu“ und andere Schweinereien – heute ist #songtextsonntag und endlich schaff ich es mal, dabei zu sein! Yay me! 😄

@oekohippierabenmutter lädt immer sonntags ein – diesmal soll es ein Song sein, den mein Kind mag, bei dem ich aber hoffe, dass es nie, nie, nie den Text versteht… Da fällt mir spontan eine Autofahrt letzte Woche ein, bei der laut „The Bad Touch“ von der Bloodhound Gang im Radio lief. Herr Schnute fand es großartig, Potter dagegen hatte offensichtlich noch nie so richtig auf den Text gehört und war doch etwas überrascht, was wir damals als Fast-Noch-Kinder mitgesungen haben…

5. Wer hat sich denn da unter der Jacke versteckt?

6. Kurzer Tripp zum Babybasar. Die Auswahl war eher dürftig, aber für’s Beobachten der anderen Kinder lohnt es sich trotzdem immer, findet Herr Schnute.

7. Herr Schnute holt noch bei Potter in der Trage Schlaf nach, ich hab währenddessen ganz viel Finanzkram nachgeholt und kann jetzt noch ein bisschen die Füße hochlegen!

8. Der Kompost ist endlich leer und ich kann ihn neu aufsetzen – gut, dass hier noch so viel Gestrüpp vom Bäumeschneiden rumliegt! Faulheit zahlt sich doch aus…

9. Hach, die Blüten des Winterschneeballs duften sooo toll!

10. Es grünt auf der Kräuterspirale. Oooh, wie ich mich auf die Gartensaison freue!

11. Sehr zu Herrn Schnutes Freude haben wir das Wasser im Garten wieder angestellt.

12. Ich nutze die freien Minuten noch schnell, um ein paar Tomatensamen meiner Lieblingssorten auszusäen!

Mehr Wochenenden in Bildern und die Initiative dazu findet ihr bei geborgen wachsen. Mehr #12von12 gibt’s bei Draußen nur Kännchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.