Kinder-Erdbeermarmelade (mit Xylit)

Ja, zuckerfrei ist größtenteils Quatsch und nein, diese Marmelade ist natürlich auch wirklich nicht zuckerfrei, schließlich enthalten Erdbeeren eine ganze Menge Fruchtzucker und sind entsprechend süß – und lecker.

Da mein Kind allerdings nun wegen einer Zahnschmelzstörung lange mit Karies zu tun hatte, bin ich entsprechend sensibilisiert für kariogene Stoffe – und da zählt Zucker in jeder Form eben ganz klar dazu. Inzwischen, nach langem kompletten Verzicht, bekommt Herr Schnute auch geringe Mengen Haushaltszucker, allerdings greife ich immernoch gerne zum zahnfreundlichen, weil antikariogenen/kariostatischen Xylit.

Marmelade ist ja eigentlich so eine ganz klassische Zuckerbombe, bei der ich persönlich einfach ein ungutes Gefühl habe, wenn ich meinem Kind sowas auf’s Brot schmiere. Das zählt sicherlich zu den Dingen, über die ich bei weiteren Kindern lachen würde, aber für den Moment greife ich doch noch lieber zu Alternativen und vermeide pappsüße Lebensmittel. Und da es keine Marmelade mit Xylit zu kaufen gibt, habe ich mich selbst an den Herd begeben und heraus kam eine aromatische, nicht zu süße (Süße-Frucht-Verhältnis 1:4) und zahnfreundliche Marmelade/Konfitüre, die sich wirklich sehen lassen kann!

Für 3 Gläser (à 230ml):

  • 600g (Bio-)Erdbeeren
  • 190g Xylit
  • 10g Pektin
  • 1 EL Zitronensaft
  • Vanillepulver nach Belieben

Das Xylit mit dem Pektin gründlich vermischen. Die Erdbeeren waschen, den grünen Strunk entfernen und in kleine Stücke schneiden. In einem kleinen Topf die Xylitmischung mit den Erdbeeren mischen – die Mischung kann so auch gut über Nacht im Kühlschrank auf ihren Einsatz warten. Die Marmeladengläser und Deckel abkochen und trocknen.

Die Erdbeer-Xylit-Mischung nun unter gelegentlichem Rühren zum Kochen bringen und für ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Erdbeeren zerfallen.

Die kochend heiße Mischung mit einem Trichter (wer zielen kann, braucht keinen…) in die Gläser füllen, bis diese beinahe randvoll sind. Vorsichtig zuschrauben (sehr heiß!) und für ein paar Minuten kopfüber auf den Deckel stellen, um den Deckel noch zusätzlich zu sterilisieren. So hält sich die Marmelade etwa 1 Jahr.

Bon Appétit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.